Regenbogenatmung

Regenbogenatmung

Einatmen, ausatmen und zur Ruhe kommen. Mit dieser kleinen Atemübung kannst du mit deinem Kind schnell entspannen oder auch Energie tanken.

Fahre entsprechend deiner Atmung mit dem Finger die Regenbogenfarben von Wolke zu Wolke hin und her. Dadurch fokussierst du dich besser auf den Atem und kommst zur Ruhe.

Die Vorlage mit dem Regenbogen zur Übung kannst du dir hier als PDF downloaden.

 

 

1 Übung, 2 Wirkungen

  • Beruhigend wirkt die Übung, wenn du kürzer einatmest als du ausatmest.
  • Aktivierend wirkt sie, wenn du lange einatmest und schnell ausatmest.

Bei Kindern reicht es oft schon aus, wenn sie sich einfach nur auf ihren natürlichen Atemfluss konzentrieren.

  

Wichtig: Dein Kind sollte keine extremen Atemübungen aus dem Erwachsenenyoga mit langem Luftanhalten durchführen, da sein Körper dies noch nicht aushält. Erst recht nicht, bei den sommerlichen Temperaturen momentan.

 

Nutzt du schon Atemübungen zum Entspannen mit deinem Kind? Was ist eure Lieblingsübung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.